Wie der Name schon sagt ...

 

Allein der Name macht schon Lust auf Urlaub: Sonnenstrand ist einer der Hot Spots für einen Bulgarien Urlaub schlechthin. Neben dem ca. 100 Kilometer weiter nördlich befindlichen Goldstrand, bietet er die besten Voraussetzungen, sich fernab der Heimat zu entspannen und das sonnenverwöhnte Klima des Schwarzen Meers zu genießen. Mit 8 Kilometern Länge und einer durchschnittlichen Breite von etwa 100 Metern sucht der Sonnenstrand im ganzen Land seinesgleichen, was die Ausdehnung und die damit verbundenen Badefreuden angeht. Weil sie besonders flach abfällt, eignet sich die ca. 30 Kilometer von der Oblasthauptstadt Burgas entfernte Küste auch optimal für einen Sommerurlaub mit Kindern. Diese profitieren, ebenso wie die Eltern davon, dass man sich am Sonnenstrand mit Deutsch gut verständigen kann, außerdem wird in den stark von Touristen frequentierten Gebieten auch häufig Englisch gesprochen.

Urlaubermagnet am Schwarzen Meer

Mit etwa 800 Hotels ist Sonnenstrand das größte und meistbesuchte Küstengebiet in Bulgarien. Schon zu Zeiten des Kommunismus galt die Gegend wegen ihres herrlichen Strandes als beliebtes Ziel für die Reichen und Schönen aus Osteuropa – heute sind die Preise günstig wie nie, weshalb ein Urlaub am Sonnenstrand sich gerade für Gäste mit kleinem Budget, wie zum Beispiel Familien oder junge Leute, perfekt eignet. Die Deutschen haben den Abschnitt zwischen Nessebar und Sveti Vlas schon vor Jahren entdeckt, mittlerweile kommen auch immer mehr Gäste aus anderen Ländern Mittel- und Westeuropas an den Sonnenstrand. Sie genießen das gute Wetter in der Hauptsaison (Juni und September) und das vielseitige Unterhaltungsangebot am Meer: Wassersport-Möglichkeiten, wie Jet-Ski, Bananaboat oder Paragliding, stehen in Hülle und Fülle zur Verfügung, ebenso wie Wasserski oder Segeln. Die Vielzahl an Strandbars und Restaurants in unmittelbarer Umgebung des Meeres sorgt dafür, dass man zu jeder Zeit mit Getränken und Speisen versorgt wird.

Ferien für Partylöwen und Familien

An den Abenden verwandeln sich weite Teile der Region Sonnenstrand in eine regelrechte Party-Zone. Diskotheken, Clubs, Bars und Restaurants empfangen ihre vornehmlich junge Klientel mit wummernden Beats und locken mit – im Vergleich zu Deutschland – besonders günstigen Preisen. Wer seine Tage am Sonnenstrand lieber in gediegener Atmosphäre ausklingen lässt, oder mit der Familie in Bulgarien Urlaub macht, muss sich dennoch keine Sorgen machen, dass er in Sachen Unterhaltung zu kurz kommt. Natürlich findet man auch am quirligen Sonnenstrand immer wieder auch ein ruhiges Plätzchen, zum Beispiel in den im Süden gelegenen Dünen. Zahlreiche Lokale bieten Folklore-Abende oder einfach nur leckeres Essen in entspanntem Ambiente an – so kommt man auch dann auf seine Kosten, wenn man den Sonnenstrand mit kleinen Kindern besucht. Auch Spielplätze stehen fast überall in Küstennähe zur Verfügung oder werden von den Hotels und Pensionen bereit gestellt. Bootstouren, Ausflüge oder eine Jeep-Safari sorgen für die nötige Abwechslung für all jene, die sich im Badeurlaub am Sonnenstrand auch die Umgebung anschauen und das eine oder andere Abenteuer in der ursprünglichen Natur des von Hügeln, Bergen und Wäldern geprägten Hinterlands erleben möchten.

Unser Tipp für Singles auf Partyurlaub:

Lastminute-Bulgarien.com empfiehlt für Singles und Alleinreisende die Reisebücher "Die besten Single-Reisen" der Solotouristik-Expertin Monika E. Khan.

Foto © JürgenBOT / flickr.com